Noch düsterer, spannender und gefährlicher: Das zeigt der erste Trailer für die dritte Staffel Babylon Berlin

© Frédéric Batier | X Filme

Berlin, ein Serienmärchen: Was sollen wir sagen, Berlin hat sich zur waschechten Serienhauptstadt gemausert. Und einen großen Teil dazu haben nicht nur die Macher*innen von "4 Blocks", "Charité" und Co. beigetragen, sondern auch der großartige Autor Volker Kutscher und Regisseur Tom Tykwer. Denn Kutschers Romanen und Tykwers Drehbüchern haben wir es zu verdanken, dass wir bereits zwei geniale Staffeln lang in die verruchte Welt des Berlins der 1920er Jahre abtauchen durften. "Babylon Berlin" erzählt die Geschichten von Kommissar Gereon Rath, seiner Kollegin und Fast-Geliebten Charlotte Ritter und der Untergrundszene Berlins.

Nachdem wir alle die ersten beiden Staffeln der Erfolgsserie gesuchtet haben, schenkt uns Sky jetzt schon mal mit dem ersten Trailer einen kleinen Appetizer für die kommende, dritte Staffel. Und allein diese knapp eineinhalb Minuten zeigen: es wird noch düsterer, spannender und gefährlicher. Menschen stürmen ein Bankgebäude, eine unbekannte, verschleierte Frau macht uns schon im Trailer Angst und Gereon Rath sieht wieder einmal sehr lädiert aus.

Was das alles mit Raths neuestem Fall – eine berühmte Schauspielerin wird am Set von einem herunterfallenden Scheinwerfer erschlagen – zu tun hat? Das werden wir in den insgesamt zwölf neue Folgen von Babylon Berlin erfahren, die auf Volker Kutschers Roman "Der stumme Tod" basieren und bereits im Winter 2019 auf Sky und im Herbst des darauffolgenden Jahres in der ARD ausgestrahlt werden sollen. Wir zählen jetzt schon die Tage, wann wir Fräulein Ritter (Liv Lisa Fries) und Kommissar Rath (Volker Bruch) endlich wieder beim Ermitteln und Feiern in den 1920er Jahren begleiten dürfen. Achso, unser All Time Favorite Lars Eidinger ist natürlich auch wieder dabei.

Sags deinen Freunden: