Fremde Welten, Gospel in Brasilien und Afrika in Brandenburg: Das erwartet euch bei den Berlinale Shorts

© Ulu Braun "Burkina Brandenburg Komplex" | Filmstill

Im Allgemeinen werden Kurzfilme immer etwas stiefmütterlich behandelt, sie sind fälschlicherweise eher der Wedding der Filmwelt: Man kann sie gut sehen, aber eigentlich hat das Geld einfach für einen längeren Film nicht gereicht. Dass das absoluter Quatsch ist, beweisen die nominierten Filme der Kategorie "Berlinale Shorts" alljährlich aufs Neue. Denn einen Kurzfilm zu machen, ist immer eine Entscheidung, keine notwendige Sparmaßnahme.

In diesem Jahr wetteifern insgesamt 22 Filme aus 18 verschiedenen Ländern um die begehrten Bären. Neben den prestigeträchtigen Bären gibt es bei den Berlinale Shorts aber auch einen ganz besonderen Preis: den mit 20.000 Euro dotierten Audi Short Film Award. "Der Kurzfilm ist die Kreativschmiede der Filmbranche. Hier setzen Regisseure ihre Visionen um und liefern neue Denkanstöße, mal experimentell, mal essayistisch. So entstehen neue Trends.", erklärt Jason Lusty, Marketing-Leiter von Audi Deutschland, auf die Frage, weshalb Audi sich dem Kurzfilm angenommen hat.

Wir haben uns vorab schon einmal mit einigen Regisseuren in der Audi Berlinale Lounge über ihre Kurzfilme unterhalten und sind begeistert von der Diversität der teilnehmenden Filme.

Ulu Braun "Burkina Brandenburg Komplex" | Deutschland 2018 | 19 Minuten | Mehr Info

Ulu Brauns "Burkina Brandenburg Komplex" beispielsweise versetzt ein afrikanisch anmutendes Dorf in das Herz Brandenburgs. Die Bewohner sind allerdings Weiße und die Ausstellung des dort ansässigen Museums für preußisches Kulturgut wird von einer schwarzen Frau kuratiert. Was dort landet? Ein aus einer Mine geborgener roter Ferrari, Red-Bull-Dosen und allerlei anderer, vermeintlich typisch europäischer Kram – so wird die Frage nach Kultur und unserer Auffassung fremder Kulturen ad absurdum geführt. Es spielt mit den verschiedenen Elementen und versucht die Erwartungshaltung und die Klischees, die aufkommen, zu dekonstruieren. Wir sind begeistert.

I always liked to draw and when I just discovered that you can do animation as an actual career, I was totally hooked and I can't really think of anything else to do.
Réka Bucsi

Genauso wie Ulu Braun, ist auch die junge Dänin Réka Bucsi nicht zum ersten Mal eine Anwärterin auf einen der begehrten Preise. Das erste Mal hat sie es sogar mit ihrem Abschlussfilm aus der Uni zur Berlinale geschafft. Ihr diesjähriger Beitrag "Solar Walk" entführt uns in fremde Welten und Universen. "For me it's important to do something that's some sort of an abstract thing, I don't wanna do something that you could like film as well, I like to use animation for what it is." Wer sich von ihr also in fremde Welten entführen lassen und aus der Realität verschwinden will, was der sollte sich ihren Film definitiv ansehen.

Réka Bucsi "Solar Walk" | Dänemark 2018 | 21 Minuten | Mehr Info

Neben Animations- und Spielfilmen befinden sich unter den teilnehmenden Filmen aber auch Dokumentationen wie etwa "Terremoto Santo" von Bárbara Wagner und Benjamin de Burca, in dem das Regie-Duo im recht konservativen und katholischen Brasilien eine Gruppe evangelischer Priester, Komponisten und Sänger begleitet, die Gospelmusik produzieren.

 

© Memo Filiz

Wer die Bären und den von Audi verliehenen Audi Short Film Award mit nach Hause nehmen darf, erfahren wir erst am 25. Februar. Im vergangenen Jahr hat Karam Ghossein mit seinem Kurzfilm "Street of Death" den Audi Short Film Award gewonnen. Was er mit seinem Gewinn gemacht hat, hat er uns in einem Interview verraten: "What I did with money was that I payed some debts from the production of the film, I shared some money with the crew, and, as an artist, it helped me to live for a few months. And I also partied a lot." Wir sind gespannt, was der diesjährige Gewinner mit den 20.000 Euro macht. Wer sich die großartigen Kurzfilme ansehen möchte, kann das allerdings auch schon vorher tun. Das Programm findet ihr hier.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Audi.

Sags deinen Freunden: