11 leckere Tipps für euren nächsten Trip nach Tel Aviv

Falls ihr es noch nicht gemerkt haben solltet: Wir lieben Tel Aviv und die israelische Küche. Wo ihr in Berlin am leckersten Hummus, Shakshuka und Co. findet, haben wir euch hier gezeigt. Heute nehmen wir euch mit nach Israel, an den Gordon Beach, in die Straßen Tel Avivs und verraten euch, in welchen Cafés und Restaurants ihr unbedingt essen solltet. Hummus darf natürlich nicht fehlen, ein gutes Frühstück natürlich auch nicht und wer hätte gedacht, dass man in Tel Aviv verdammt leckeres Gelato bekommt?! Viel Spaß beim Durchfuttern und einen tollen Urlaub!

1

© Daliah Hoffmann Frühstück auf Tabletts in Bucke Cafe

Wer am liebsten frühstücken geht, der sollte dies während seines Tel-Aviv-Trips unbedingt auch im Bucke Cafe machen. Das Eckcafé mit gemütlicher Terrasse und leichtem Hippie-Vibe serviert verdammt leckeres Frühstück auf Tabletts. Ich empfehle euch ganz klar die "Breakfast Platter" (siehe Foto) und anschließend, auch wenn kaum noch Platz ist, den French Toast. Ihr könnt mir später danken!

2

© Daliah Hoffmann Pita essen bei Miznon

Wenn es schnell gehen muss oder ihr euch nach einer richtig guten Falafel sehnt, geht zu Miznon. Den Imbiss von dem israelischen Starkoch- und Gastronom Eyal Shani gibt es drei Mal in Tel Aviv und besonders abends ist hier mächtig was los. Ins Pitabrot kommt richtig leckeres Fleisch, selbstgemachte Soßen, geschmorte Aubergine und andere Leckereien. Wenn der Hunger groß ist, solltet ihr unbedingt auch einen Blumenkohl bestellen, dafür ist Shani bekannt. Auch gut: Das Team gibt öfters mal Shots aus.

3

© Daliah Hoffmann Durch alle Eissorten probieren bei Anita

Wir lieben das Eis von Anita, besonders die Sorten Nougatwaffel, Kinder Bueno und Rocher. Die Eisdiele gibt es drei Mal in Tel Aviv, zwei Filialen davon findet ihr in Neve Tzedek, unserer Lieblingsnachbarschaft in Tel Aviv. Die Cafés sind wirklich immer voll, egal zu welcher Tageszeit. Wer sich nicht entscheiden kann, sollte sich einfach durch das Angebot probieren.

4

© Daliah Hoffmann Ausgiebig frühstücken im Da Da & Da

Am unteren Ende der Rothschild wartet ein Frühstücks- und Kuchenparadies auf euch und das nennt sich Da Da & Da. In dem schönen Café, das sich im Haus vom Institut français de Tel-Aviv befindet, könnt ihr euch mit französischem Gebäck, gutem Kaffee und köstlichem Frühstück für den Tag stärken. Wer es morgens süß mag, sollte die Pancakes bestellen. Eggs Royal, Salate sowie andere Eierspeisen sind aber mindestens genauso lecker.

5

© North Abraxass | Facebook Den leckersten Ofen-Blumenkohl essen im North Abraxass

Ihr wollt mit Freunden richtig gut essen gehen, Spaß haben und literweise Wein trinken? Dann seid ihr in Eyal Shanis North Abraxass genau richtig. Das Restaurant ist schon seit Jahren eines der bekanntesten und beliebtesten Restaurants in Tel Aviv, was auch an dem unglaublich leckeren gerösteten Blumenkohl liegt. Das Essen wird hier nicht auf Tellern, sondern in Papiertüten oder auf Tabletts serviert, gegessen wird direkt vom Tisch. Was abends auf der Karte steht, entscheidet sich am selben Tag beim Markteinkauf. Bestellt unbedingt den Blumenkohl, den Burger und die Aubergine.

6

© Basheer Tome | FlickrCC BY 2.0 Hummus essen bei Abu Hassan (Ali Karavan)

Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass Abu Hassan den wohl besten und berühmtesten Hummus des mittleren Ostens macht. Den Imbiss gibt es mittlerweile seit mehr als 50 Jahren. Gut möglich, dass unsere Eltern und Großeltern auf ihren Reisen nach Tel Aviv schon hier waren und Hummus genascht haben. Hier werdet ihr für wenig Geld satt und glücklich. Das einzige Problem: Danach wollt ihr nur noch Hummus von Abu Hassan essen.

7

© Tamara Yogurt | Facebook Nach dem Strand einen Frozen Yoghurt bei Tamara

Tamara wird eure beste Freundin in Tel Aviv. Warum? Weil sie euch an einem Tag mit gesunden Säften und Smoothies versorgt und am nächsten mit ihrem leckeren Frozen Yogurt und den unendlichen Toppings und leckeren Soßen (ich empfehle die Haselnusscreme) wartet. Am besten schmeckt der Fro-Yo nach einem langen Tag am Strand. Anstehen müsst ihr oft, das Warten lohnt sich aber. Vielleicht habt ihr auch Glück und eine der Schaukeln ist frei. Den Saftstand von Tamara findet ihr auf der Dizengoff Ecke Ben Gurion.

8

© Ramesses | Facebook In den Gassen Jaffas essen und trinken im Ramesses

Ein Dinner bei Ramesses solltet ihr während eures Tel-Aviv-Trips unbedingt einplanen. Der Bistro-Restaurant-Bar Mix-befindet sich in einer Gasse in der Altstadt von Jaffa. Links eine Bar, ein paar Meter weiter rechts eine Küche und dann noch eine Bar, überall wird getrunken, gelacht und vielleicht sogar getanzt. Die Küche im Ramesses ist mediterran und ausgezeichnet, hinter dem Konzept steckt der bekannte Koch Eli Stein.

9

© Daliah Hoffmann Kekse und Kuchen essen bei Nola

Nola Bakery ist ein kleines Café auf der Dizengoff, einer der Shoppingmeilen in Tel Aviv. Die Cookies, Kuchen und Törtchen in der Vitrine sehen zum Anbeißen aus und wir gehen auch nie mit leeren Händen aus dem Laden. Unser Lieblingskeks ist der Snickerdoodle mit viel Zimt, die Kuchen und Zimtschnecken sehen aber auch verdammt gut aus. Man kann hier übrigens auch gut frühstücken. Auf der Karte stehen Granola, Pancakes, Sandwiches und Eggs Benedict.

10

© Claro | Facebook Schick essen gehen im Claro

Im Claro bekommt ihr saisonale, regionale Küche aus dem mediterranen Raum. Das Restaurant ist das erste von Ran Shmueli, einem bekannten Koch aus Tel Aviv, der die Restaurantszene in Tel Aviv über die letzten 25 Jahre geprägt hat. Nach dem "From Farm to Tale"-Ansatz kommen hier Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch von lokalen Produzenten auf den Tisch. Das Restaurant befindet sich in einem renovierten Templer-Haus in Sarona, unweit des Sarona Markets.

11

© Pexels Einkaufen und schlemmen auf dem Shuk Ha'Carmel

Ein Tel-Aviv-Urlaub sollte niemals ohne einen Besuch auf dem Shuk Ha'Carmel enden. Auf dem Markt findet ihr alles, was ihr braucht oder auch nicht braucht: Nüsse, getrocknete Früchte, Blumen, Schmuck, Gewürze und Gemüse, Kaffee, Klamotten und vieles mehr. Startet an dem unteren Ende und lauft Richtung Allenby Street. Im Anschluss könnt ihr die Sheinkin Street hochlaufen und weiter bummeln.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!