Matsch, Kies, Sand – Im Barfußpark in Beelitz könnt ihr kurz wieder Kind sein

© Stocksnap

Wann hat das eigentlich angefangen, dass man um große Pfützen, matschige Waldwege und sonnenheiße Kiesel einen großen Bogen macht, angestrengt das Gesicht verzieht und auf Zehenspitzen drumherumtippelt? Früher waren das willkommene Geschenke der Natur, die eine Einladung zum Reinhüpfen, im Dreck spielen und Drüberrennen waren. Im Lauf der Jahre werden Füße zu reinen Standplattform für unseren Körper, als Laufwerkzeuge haben sie möglichst schmerzfrei zu funktionieren und viel wichtiger als der Fuß sind irgendwann die Schuhe außenrum.

Um wieder ein besseres Gefühl für unsere treuen Begleiter am unteren Körperende zu bekommen und gleichzeitig die Natur in ihren unterschiedlichen Materialien und Untergründen kennenzulernen, gibt es an den Heilstätten in Beelitz nun einen Barfußpark, in dem ihr genau das tun könnt. Der 3,1 Kilometer lange Pfad führt durch 15 Hektar Mischwald vorbei an zahlreichen Erlebnisstationen, die auch für Kinder spannend sind. Eure Füße begegnen dabei zum Beispiel Stroh, Bucheckern, Schlamm, Sand und ganz viel kühlem Waldboden. So können auch asphaltgewöhnte Stadtgänger mal wieder in was anderes Weiches treten als nur Hundehaufen.

A post shared by @stephies on

A post shared by Miss Urbex (@miss_urbex) on

Barfußpark Beelitz-Heilstätten | Str. nach Fichtenwalde 13, 14547 Beelitz
Montag – Freitag: 10–18 Uhr, Samstag & Sonntag: 10–19 Uhr | mehr Info

Weiterlesen in Sport
Sags deinen Freunden: