Dieser Song ist eine Ode an die Randgebiete der Großstädte

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Widerstand gegen den Sommerhit "Despacito" regt. Nun hat sich Eva Schulz, Moderatorin der Web-Serie Deutschland3000, aufgeschwungen, den Musiksommer zu retten. Oder naja, zumindest auf ihre Art etwas dazu beizutragen. Mit ihrem Song "Gentrif*ck Dich!" schenkt sie den Randgebieten unserer Städte eine Hymne und übt gleichzeitig harsche Kritik an Gentrifizierung und Wohnpolitik, die besonders Menschen mit geringem Einkommen, wie zum Beispiel junge Menschen ohne großes Einkommen, gnadenlos trifft.

Zugegebenermaßen ist der Song musikalisch nicht unbedingt das neue "Club Tropicana" und Eva Schulz versteht sich darin auch sicherlich nicht als neues Popsternchen. Aber dass mal jemand den Randgebieten der deutschen Großstädte wie Berlin, München oder Köln ein Liebeslied widmet, sorgt vielleicht für bisschen mehr Mut zur Lücke – oder besser: Platte.

Weiterlesen in Musik
Sags deinen Freunden: