11 Restaurants, in denen ihr richtig gut Indisch essen könnt

Wie oft hat man sich schon darüber aufgeregt, dass es in Berlin einfach kein wirklich gutes indisches Essen gibt, vor allem wenn man gerade von einer dieser Selbstfindungsreisen aus dem fernen Südosten wiedergekommen ist und der Duft von Curry einen noch immer die Nase kitzelt. Aber es tut sich was in Berlin und das nicht nur auf Street-Food-Märkten. Denn auch Berlin kann Indisch und das sind unsere 11 Tipps.

© Dinah Hoffmann

1
Indische Spitzenküche bei Bahadur

Weit weg vom kulinarischen Eldorado Berlins, zwischen U-Bahnhof Blissestraße und Fehrbeliner Platz, hat sich ein kleines Juwel niedergelassen. Hier gibt es authentische indische Küche – frisch, raffiniert und äußerst reich an Geschmack: Knusprig-pfeffriges Papad, Chana Jor Garam, ein frischer Salat aus dunklen Kichererbsen, Pakoras mit Chilli und Koriander-Jogurt Chutney und natürlich etwas aus dem Tandoori-Ofen...sich durchprobieren ist Pflicht (und Hochgenuss!)

© W Der Imbiss

2
Fusionküche Deluxe im W Der Imbiss

Wenn ihr euch nicht für eine Küche entscheiden könnt, dann geht doch einfach in den Imbiss auf der Kastanienallee. Bei W Der Imbiss, das Logo erinnert sehr an das McDonalds-Zeichen, gibt es leckere vegetarisch und vegane Gericht mit indischen, mexikanischen, italienischen und kalifornischen Einflüssen. Ein bisschen Hawaii ist auch dabei. Sehr bleibt ist die Naan-Pizza und wer am liebsten alles probieren will, sollte das Tasters-Menü wählen, das auf einer Thali-Platte kommt. W Der Imbiss gibt es auch in Schöneberg in der Nollendorfstraße 10.

© Daliah Hoffmann

3
Dosa-Delirium im Chutnify

Wer schon mal in Südindien war, dem wird beim Gedanken an Idlis, Dosas und Thalis das Wasser in Sekundenschnelle im Mund zusammen laufen. Dank Aparna Aurora, der starken Frau hinter dem coolen Gastro-Konzept von Chutnify, bekommt ihr eure Dosis Masala Dosas und Co. seit einigen Jahren auch in Berlin. Mittlerweile nicht nur in Prenzlauer Berg und auf Street-Food-Events, sondern auch in Neukölln!

© Daliah Hoffmann

4
Fantastische indische Küche im India Club Berlin

Der India Club im Luxushotel Adlon ist farbenfroh und gemütlich eingerichtet. Rosa und lila gestrichene Wände, funkelnde Kronleuchter mit bunten Lampenschirmen, dunkle Holzvertäfelungen aus Mahagoni, blumige Kissenbezüge und dunkelbraune Ledersessel sorgen für ein warmes Ambiente. Aus der Küche kommt nordindische Küche, gekocht vom indischen Star-Koch Manish Bahukhandi und seinem Team. Die Gerichte sind traditionell und authentisch: Buttered und Tandoori Chicken, Naan Brot und Maachi Tikka.

© Daliah Hoffmann

5
Bunte Lichter und Tandoori-Spieße im Buddha Republic

Im Buddha Republic geht es etwas eleganter (und teurer) zu, als man es von anderen indischen Restaurants kennt. Man sitzt unter einem bunten Meer aus Lampenschirmen und auch der Rest des Ladens leuchtet in allen Farben Indiens. Bekannt ist das Lokal für seine ultrazarten Tandoori-Gerichte, die im dazugehörigen Ofen immer frisch und mit hochwertigen Zutaten zubereitet werden. Geschmackvoll, lecker und der richtige Farbtupfer an grauen Tagen!

© Joe Gough | Shutterstock

6
Imbiss auf Indisch im Ashoka

Dieser kleine Imbiss ist vom Savigny-Kiez nicht mehr wegzudenken. Gekocht wird nordindisch, serviert wird auf Aluminiumgeschirr. Die offene Küche sorgt für Einblicke, aber auch für kräftige Curry-Gerüche in Haar und Kleidung. Wem das nichts ausmacht, kann drinnen in den Kabinen Platz nehmen, alle anderen sollten draußen sitzen! Perfekt für ein schnelles Mittagessen in entspannter Atmosphäre!

© Max Müller

7
Richtig leckeres indisches Essen im Bombay Café Bunty's verschlingen Geschlossen

Wer in Berlin wirklich lecker indisch essen will (wir sprechen hier also nicht von den Billig-Indern in der Simon-Dach-Straße), der hatte es bisher recht schwer. Zum Glück hat einer der Food-Götter unsere Schreie nach Tikka Masala erhört und uns das Bombay Café Bunty's in Charlottenburg geschenkt. Serviert wird hier eine regelmäßig wechselnde Karte mit moderner indischer Küche, bei der ein stundenlang gekochtes Lamm auch mal mit Currysoße und Pancakes schmust. Wir empfehlen besonders das Bombay Chicken Bunny Chow!

© Joshua Resnick | Shutterstock

8
Currys und Co. im Khushi

Wenn euch die Lust auf Currys überkommt, dann ist Khushi eure Adresse in Prenzlauer Berg. Langsam gegart, voll mit Gewürzen, zartem Gemüse und Fleisch, in einer dicken Soße – rein in den Curry-Himmel. Und weil es auch mal schärfer werden kann, nicht das kalte Bier vergessen!

© Café Tschüsch | Facebook

9
Indisch-vegan bei Tschüsch in Neukölln

Von außen eher Kiez-Treff als typischer Inder, aber das heißt nichts. Im Café Tschüsch in Neukölln werden euch vegan-vegetarisch Köstlichkeiten aus Nordindien aufgetischt und das nicht zu wenig. Großzügige Portionen aus Curry, Linsen, Reis und Salat machen alle satt und glücklich, ganz ohne Fleisch. Zum Mitnehmen gibt es übrigens Tiffin-Boxen, die man beim nächsten Besuch wieder zurückgeben kann. No waste, full taste!

© espies | Shutterstock

10
Leckeres indisches Essen im Naveena Path

Eine Mittagspause im Naveena Path ist wie ein Indienurlaub, nur viel günstiger. In dem unscheinbaren Restaurant bekommt ihr moderne tamilische, südindische und sri-lankische Küche. Vieles auf der Karte ist vegetarisch und vegan. Falls ihr also in der Nähe vom Leopoldplatz seid und richtig Kohldampf habt: Im Naveena Path bekommt ihr für wenig Geld wirklich leckeres Essen und falls ihr noch studiert, gibt's extra Rabatt. Richtig beliebt ist der vegane Brunch am Sonntag, ein Besuch am Wochenende lohnt sich also auch.

© Calcutta

11
Indische Currys und zartes Tandoori-Chicken bei Calcutta

Seit den 60er Jahren gibt es das Calcutta in der Bleibtreustraße schon, ein echter Oldie also. In dem indischen Restaurant bekommt ihr traditionelle Küche und viele vegetarische und vegane Spezialitäten. Das leckere Naanbrot, die Kebabs und Tikkas werden in einem originalen Tandoori-Holz-Kohle-Ofen zubereitet.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite