11 Orte in Berlin, an denen ihr richtig lecker vegan frühstücken könnt

Berlin ist für Menschen, die sich vegan ernähren, ein Paradies. Regelmäßig eröffnen neue, vegane Restaurants und Cafés, die fernab des angestaubten Bioladen-"Chics" ziemlich kreative und leckere Gerichte zaubern. Und auch auf den Speisekarten omnivorer Läden tauchen überall vegane und verdammt leckere Optionen auf. Von selbst gemachten Aufstrichen über Rührtofu und "klassisches", veganes English Breakfast bis hin zu afrikanisch-inspirierten Hummusvariationen sind die veganen Frühstücksteller inzwischen bunter als so manche Wurstplatten. Wo ihr besonders leckere vegan in den Tag starten könnt, verraten wir euch hier.

1

© Pêle-Mêle Den ganzen Tag schlemmen bei Pêle-Mêle

Vegan bedeutet ja schon lange nicht mehr Verzicht. Ein perfektes Beispiel dafür ist das Pêle-Mêle in Neukölln, denn hier gibt's Rührtofu, Aufstriche und alles, was das Foodieherz begehrt. Ihr wollt am liebsten den ganzen Tag frühstücken? Dann geht doch mal zum allsonntäglichen veganen Schlemmerbrunch. Für hungrige Gäste gibt's jede Menge herzhafte und süße Leckereien, Aufstriche, Rohkost und warme Gerichte. Kuchen und andere Leckereien dürfen natürlich nicht fehlen.

2

© Wiebke Jann Italienisch-afrikanische Foodliebe im AtayaCaffe

Auch wenn ein italienisch-afrikanisches Restaurant erst mal ungewöhnlich klingt, wird niemand, der*die einmal dort war, abstreiten, dass es eine der leckersten Symbiosen überhaupt ist. Denn neben selbst gemachter, gefüllter Pasta gibt es gleichzeitig auch Couscous, Yassa, Mafe Falafel und natürlich Hummus en masse. Außerdem ist das Fladenbrot zum Niederknien und das besondere Highlight: alles ist vegan und jeden Sonntag lädt das Attaya auch zum ausgiebigen Brunch ein.

3

© Marina Beuerle Namaste und guten Appetit: das Greenfinch in Prenzlauer Berg

Mit dem Greenfinch hat im Bötzowkiez ein neues veganes Café eröffnet. Das Tolle am Greenfinch: Hier kann man nicht nur gut frühstücken und lunchen, sondern auch Yogastunden nehmen. Auf dem Menü stehen Pancakes, Kokosnuss-Joghurt, gefüllte Süßkartoffeln und verschiedene Kuchen. Wer lieber entspannen und schwitzen will, kann montags, mittwochs und samstags an Meditations- und Yoga Classes im Greenfinch Backyard teilnehmen.

4

© Daliah Hoffmann Im Kopps schick und ohne schlechtes Gewissen vegan, regional und bio schmausen

Ihr wollt Steak und Omelette für eine Weile oder für immer von euren Tellern verbannen? Um mal zu sehen, dass vegane Küche mehr ist als Salat, Nudeln und Sojamilch empfehlen wir euch das Kopps. In dem Restaurant mit Bar erwarten euch Fine Dining und ein üppiges Wochenend-Brunch vom Feinsten. In dem Eckladen ist nicht nur alles vegan, sondern auch regional und größtenteils bio, versteht sich. Die Gerichte punkten außerdem nicht nur mit tollem Aussehen, sie schmecken auch verdammt lecker.

5

© Nora Tabel Vegan frühstücken im Geh Veg

Seit mehreren Jahren lässt es sich im veganen Café Geh Veg ganz hervorragend tierleidfrei schmausen. Vor allem gibt es hier fantastisches Frühstück (Couscous, Homemade-Aufstriche, Obst), Panckes, Smoothies, Kaffee mit drei verschiedenen Milchdrinks, Bagels, Kuchen, Muffins, Salate, Wraps und (Gurken!)Eis. Gutes Ding!

6

© Jule Richter Vegan und ayurvedisch essen im MANA Food

Um die Ecke von der Akazienstraße findet ihr das Mana Food, ein Restaurant, in dem es ausschließlich vegane Küche gibt. Auf der Karte stehen bunte und gesunde Bowls mit regionalen und saisonalen Zutaten, viele der Rezepte stammen aus der ayurvedischen Küche. Jeden Sonntag gibt es ein großes Brunchbuffet. Wer jetzt geräucherte Tofuscheiben und Sojalatte erwartet, wird im Mana Food eines Besseren belehrt, das junge Team setzt bei den Gerichten auf Kreativität und experimentiert auch gerne mal. Am besten vorbeischauen und selber ausprobieren.

7

© Wiebke Jann Vegan und Bio: Fast Food in der Neuen Republik Reger

Aus dem Reger Burger-Foodtruck wurde dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne die Neue Republik Reger. Und was sollen wir sagen, wir haben unser Herz an den hübschen Eckladen in Alt-Treptow verloren. Serviert werden hier vegane Burger, fantastische Pommes, Poutine, Currywurst oder Hot Dogs. Und genauso nasty wie sich das gerade liest, ist es hier auch. Montags ist Burgertag, wo ihr einige Burger für nur 5 Euro bekommt und zu den Pommes empfehlen wir euch unbedingt die Bratensoße dazu zu nehmen, die schmeckt wirklich absolut fantastisch. Am Wochenende wird ein ausgedehnter Brunch angeboten. Im Sommer wird der Fast-Food-Himmel dann noch von Softeis gekrönt, unfassbar nette Mitarbeiter*innen gibt es das ganze Jahr.

8

© Jennifer Marx Ofenkäse, saftige Burger und Bienenstich: Veganes Comfy Food im Froindlichst

Wer heute noch denkt, eine vegane Ernährung würde Verzicht bedeuten, der*die ist sowas von two thousand and late! Das beweist einmal mehr das neueröffnete Froindlichst, das im August 2021 seine Türen in Prenzlauer Berg eröffnet hat. Serviert wird hier bestes, veganes Comfy Food: veganer Ofenkäse, Chili Cheese Nuggets, Burger mit veganem Beef- oder Chicken-Patty, Pizza mit Cashew-Parmesan und veganer Bienenstich. Kann uns bitte mal jemand kneifen? Oder ganz schnell einen Stammtisch hier einrichten? Das Froindlichst hat übrigens zwei ältere Schwestern in Hamburg, vielleicht schauen wir auch da mal vorbei – wenn wir unsere kleine Schwester da besuchen.

9

© Haferkater Leckeren Porridge essen im Haferkater in Prenzlauer Berg

Hafer, Wasser, Salz und leckere Toppings ist die simple Formel zum Wohlfühlen. Der Haferkater weiß, wie gut eine Schüssel Porridge tun kann. In der Filiale in Prenzlauer Berg bekommt ihr die leckeren Kreationen mit Namen wie Knusperkater, Bärenkater oder Naschkater, einen Haferbrei mit Zartbitterschokolade, Banane und Ahornsirup. Die meisten Variationen sind auch vegan. Neben Porridge gibt's hier auch Kaffee, Salate, Bowls und Kuchen.

10

© Café Velicious | Facebook Vegane und glutenfreie Tortenträume im Café Velicious in Friedrichshain

Dass Schwarzwälderkirschtorte, Schokomoussekuchen und Sahnetorten glutenfrei und vegan mindestens genauso gut schmecken wie die Originale, beweist Konditorin Steffi Trotzke mit ihren veganen und größtenteils auch glutenfreien Tortenkreationen. Die Kuchen von Velicious überzeugen nicht nur im Aussehen, sondern auch im Geschmack. Neben Süßem gibt es hier auch Frühstück, Fair-Trade-Kaffee und gesunde Drinks.

11
Vegane Pancakes im Café HOM

© Café HOM Pancakes und Spielecke im Café HOM

Das kleine Café an der Ecke Wildenbruchplatz/Finowstraße versteckt hinter den großen Glasfenstern ein kleines Kaffee- und Kuchenparadies. Im HOM zaubern euch Hana, Maddie and Camilla allerlei selbstgemachte Snacks, von veganen Reese's Cups bis Pancakes. Hierhin könnt ihr auch getrost euer Baby im Krabbelalter mitnehmen, die Spielecke dürfte es einige Zeit beschäftigen.

Frühstücken in Berlin

Frühstücken in der Sonne
In diesen Läden könnt ihr besonders schön draußen sitzen und die ersten Sonnenstrahlen des Tages einfangen.
Weiterlesen
Günstig frühstücken in Berlin
Falls ihr mal ein wenig knapp bei Kasse seid, kommt ihr in diesen Läden beim Frühstück trotzdem auf eure kulinarischen Kosten.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!