11 Cafés, in denen ihr unter 10 Euro lecker frühstücken könnt

Für mich gibt es kaum etwas schöneres, als am Wochenende auszuschlafen und dann gemütlich zu frühstücken. Aber manchmal gibt der Geldbeutel – vor allem am Ende des Monats oder nach einer langen Nacht – eben nicht genug her, um sich die Eggs Benedict für 9,50 Euro zu gönnen. Zum Glück gibt's aber auch noch andere tolle Cafés, in denen ihr zwar lecker, aber nicht ganz so kostspielig frühstücken könnt. In diesen 11 Cafés kommt ihr für ein Frühstück und einen Kaffee mit verkraftbaren 10 Euro davon.

1

© Alisa Anton | Unsplash Frühstücken im Zimt & Mehl

Wer in Treptow lecker frühstücken möchte, kann das im Zimt & Mehl tun. Genauso wie beim großen Bruder in Neukölln gibt es neben Omelette und dem klassischen Käse-Frühstück natürlich auch vegane und vegetarische Sachen, die alle mit reichlich Obst und Gemüse serviert werden. Einen Kaffee oder Tee bekommt man auch noch dazu, und zwar für ziemlich faire 6,80 Euro.

2

© Marit Blossey Hausgemachtes Brot und Brioche im Bastard Berlin

Im Bastard kommt jeder auf seine Kosten, denn es gibt nicht nur leckeres (auch veganes) Frühstück mit selbtgebackenem Brot, sondern auch frische, selbst gemachte Brioche. Außerdem wird ab 12 Uhr ein wechselnder Mittagstisch angeboten. Dass es sich hier ziemlich gut schnabulieren lässt, wissen inzwischen aber auch andere, deswegen muss man vor allem am Wochenende etwas Geduld mitbringen, bis man in dem schnuckeligen Café einen Platz bekommt.

3

© Pixabay Crêpes und Galettes im Melt

Das Melt in Friedrichshain ist vielleicht eine der schönsten Oasen ganz Berlins, denn in diesem winzig kleinen Laden ist es wahnsinnig warm, es riecht immer nach Crêpes und Süßkram und dazwischen wirbelt die zuckersüße französische Besitzerin hin und her, die alle Köstlichkeiten selbst bäckt. Neben Galettes und Crêpes, kann man hier auch super leckere Kuchen, Tartes und Quiches futtern und man fühlt sich dabei, als würde man gerade irgendwo in der Provence bei einer französischen Mama sitzen, die eigens für einen den Crêpesteig angerührt hat. Es versteht sich von selbst, dass hier alle Mitarbeiter französisch sprechen, selbst wenn es die Gäste nicht immer tun.

4
Croissant mit Frischkäse, Avocado und Granatapfel im Café Flo

© Daliah Hoffmann Frühstück, Kaffee und Leute beobachten im Café Flo

Die Schwestern Lea und Rachel haben sich mit dem Café Flo selbstständig gemacht. In dem kleinen Café – der Name ist eine Widmung an Hündin Flo, die auch oft Gast ist – bekommt ihr Frühstück, Kaffee und Kuchen. Wir machen es uns hier gern drinnen gemütlich oder sichern uns einen Tisch vor dem Café und beobachten bei einer Tasse Cappuccino das Geschehen auf der Eberswalder Straße. Den Kuchen haben die beiden übrigens aus dem What Do You Fancy Love

5

© Datscha Russische Klassiker und mehr im Café Datscha

Die Datscha ist mit ihrem russischen Dekor und ihren verwinkelten Sitzecken nicht nur unglaublich gemütlich, hier gibt es neben Borschtsch und ausgezeichneten hausgemachten Wareniki auch 15 verschiedene Sorten Wodka, zum Beispiel mit Honig, Pfeffer oder Pinienkernen. Zum Sonntagsbrunch drängen sich die Gäste so eng zusammen wie die Bewohner einer sowjetischen Kommunalka.

6

© Daliah Hoffmann Frühstücken und Mittagessen im Nah am Wasser Charlottenburg

Unverputzte Wände, viel Holz und warmes Licht sorgen im Nah am Wasser in der Knesebeckstraße für eine angenehmes Atmosphäre. Der Blick auf den außergewöhnlichen Holztresen sorgt für noch mehr Appetit und der freundliche Service für gute Laune. Das Angebot in dem zweiten Laden ist das gleiche und auch die Einrichtung ähnelt dem Laden in Neukölln sehr (nur die Schaukel fehlt). Die Kuchen, Salate und Brownies sind selbst gemacht und auch sonst werden hier nur hochwertige Produkte verwendet.

7

© Café Bilderbuch | Facebook Kaffee trinken und lesen im Café BilderBuch

Schon beim Eintreten empfängt einen der Duft von Holzmöbeln und alten Büchern: Ein Café wie Omas Wohnzimmer. In traumhaft altbackenem Ambiente gibt es Sonntags von 10 bis 15 Uhr einen Brunch in der Beletage. Dazu kann man manchmal Hobbymusikern am Klavier lauschen. Das Frühstück unter der Woche trägt Märchennamen, wie „Die kleine Meerjungfrau“ oder „Hänsel & Gretel“. Die wandhohen Bücherregale und gemütliche Sofas und Ohrensessel machen das Café BilderBuch zum entspannten Lesecafé. Bio-Käse von kleinen Molkereien sucht man auf der Karte zwar vergeblich, dafür hat es aber ganz sicher noch kein Kaffeehype bis hierhin geschafft.

8

© Wiebke Jann Pancakes, Chicken Waffles und Bloody Marys bei Geist im Glas

Das Geist im Glas ist eigentlich eine kuschelige Bar, in der ihr exzellente Drinks und im Winter auch Glühwein bekommt. Am Wochenende öffnet die Bar ihre Türen schon vomittags, dann gibt's Brunch! Wir sind total verrückt nach den foodpornösen Buttermilk Pancakes mit Bananen, Dulce de Leche Creme und Bourbon Ahornsirup. Außerdem auf der Karte: Chicken Waffles, Huevos Rancheros und andere Schweinereien. Wer mit Kater kommt, kann hier mit asiatisch angehauchten Bloody Marys oder Vodka mit leichtem Kaffeegeschmack "retoxen". So geht das!

9

© Mokalola / Facebook Leckeres Frühstück zu fairen Preisen im Mokalola

In dem Café von Viji und Arun servieren die beiden Frauen neben Frühstück auch richtig leckeren Kuchen und guten Kaffee und kleine Salate zu fairen Preisen. Neben den Klassikern wie Käse und Wurstfrühstück gibt es hier auch die orientalische Variante oder Menemen. Viel Holz in verschiedenen Farben, Kerzenlicht und Musik in der richtigen Lautstärke sorgen für ein angenehmes Ambiente. Besonders cool ist die große Dachterasse direkt neben dem Café, die sich das Mokalola mit dem benachbarten Nosh Deli teilen. Hier oben schmecken Kaffee, belegte Brote und Kuchen bei Sonne gleich noch ein bisschen besser.

10

© Café Fleury | Facebook Französisches Bistroflair im Café Fleury

Anglizismen gibt es im Café Fleury in Mitte eher nicht, dafür ganz viel französisches Bistroflair. Weil es in Mitte wirklich schwer sein kann, ein gemütliches, nicht überstyltes Café zu finden, verschmerzt man auch die oft grantige Bedienung gut. Am Fuße des Weinbergsparks gelegen kann man hier drin und draußen selbstgemachte Kuchen, Milchkaffee, Quiche und Omelette genießen. Alles in einem frankophilen Traum aus hellblauen Tischdecken und kuscheligen Kissen. Très chic!

11

© Charlott Tornow Mittagstisch und deftige Snacks im Kowski in Moabit

Im Kowski kann man nicht nur ziemlich gute Drinks genießen, sondern auch Mittag essen – und das für ziemliche moderate Preise und ordentliche Portionen. Zur Auswahl stehen eine Woche lang jeweils drei Speisen, dann wechselt die Karte. Zudem gibt es täglich ab 10 Uhr Frühstück (sehr zu empfehlen ist das Shakshuka) sowie für Zwischendurch kleine, deftige Speisen wie Schmalz-Stulle, saure Gurken oder ein Schinken-Spiegelei-Brot mit Wodka – genau das Richtige für eine schnelle Stärkung oder den Dursthunger.

Mehr Frühstücksvergnügen!

Boozy Brunch: 11 Orte für leckere Frühstücksdrinks
Wenn wir den ganzen Tag im Café sitzen, sind leckere Frühstücksdrinks auf jeden Fall eine gute Wahl, um schon morgens anzustoßen. In diesen 11 Cafés startet ihr mit ordentlich Booze in den Tag.
Vergnügt weiterlesen!
11 Orte zum Frühstücken in Charlottenburg
Von echten Institutionen über süße Cafés bis zur japanischen Bäckerei – in der Gegend rund um Ku'damm, Savignyplatz, Kantstraße und Stutti wird wirklich jeder satt und glücklich. Hier sind unsere 11 Favoriten für einen leckeren Start in den Tag
Vergnügt weiterlesen!

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!