11 ziemlich gute Orte für ein Frühstück im Freien

Wenn die Sonne schon morgens angenehm wärmt und weil es sich draußen schöner frühstückt als in der muffigen Bude, haben wir die besten Orte in Berlin für euch gesammelt, an denen ihr euch ein ausgiebiges Frühstück an frischer Luft schmecken lassen könnt. Wohl bekomm’s.

1

© Königliche Gartenakademie Im Café in der Königlichen Gartenakademie entspannen

Idyllischer und feudaler wird’s nicht mehr: Neben dem Botanischen Garten befindet sich die Königliche Gartenakademie und daneben, in einem gewächshausartigen Gebäude (wie passend), das dazugehörige Café. Jenes lädt immer wieder sonntags zum Brunch ein, für das ihr unbedingt reservieren solltet.

2

© Daliah Hoffmann Im Garten des Café Einstein Stammhaus sitzen

Um die imposante Villa ranken sich allerhand Legenden. Heute beherbergt der imposante Bau ein Caféhaus im Wiener Stil, wo es sich in edler Atmosphäre vorzüglich frühstücken lässt. Euch erwartet eine kreatives, internationales Speisekarte mit österreichischem Flair und ein zauberhafter, lauschiger Garten. Was ihr natürlich nicht verpassen solltet: der hausgemachte Apfelstrudel mit Vanillesoße.

3

© Milena Zwerenz Pancakes und selbstgebackenes Brot bei Hallmann & Klee

Das Hallmann & Klee am Böhmischen Platz wandert galant auf die Liste hübscher Berliner Cafés in Instagram-Optik. Besonders am Wochenende ist es hier rappelvoll. Das liegt in erster Linie an dem guten Essen, dem selbstgebackenen Brot und dem schönen Geschirr. Bei Foodies – und bei uns natürlich auch – sind besonders die vielen kleinen und natürlich fluffigen Pancakes mit Beerenkompott, Ahornsirup und Sahne beliebt.

4

© Freestockpro.com | Pexels Frühstücken und Brunchen im Parkcafé Pusteblume

Nettes Familiencafe direkt am Volkspark Wilmersdorf. Im Sommer Läden die große Terrasse von dem Familiengeführten Restaurant zum frühstücken und brunchen ein. Am Samstag erwartet euch ein großes Frühstücksbuffet  und an Sonn- und Feiertagen der Brunch. Bei der Auswahl an süßen, herzhaften, kalten und warmen Speisen werden Groß und Klein werden ganz bestimmt satt. Und wenn's doch nicht reicht, gibt's hinterher eben noch ein Eis.

5

© Zitronencafé Umgeben von gepflegtem Grün im Zitronencafé im Körnerpark frühstücken

Für ein bisschen hoheitliches Gefühl beim Frühstück empfiehlt sich das Zitronencafé im Körnerpark: Umgeben von gepflegtem, zarten Grün gibt es hier im lichtdurchfluteten Gartenhaus durchaus viel Zitroniges zu entdecken, aber auch leckere Kuchen.

6

© Daliah Hoffmann Schaukeln und frühstücken im Nah am Wasser

Gleich gegenüber vom Zimt & Mehl findet ihr dieses kleine Juwel. Unverputzte Wände, viel Holz, viel Atmosphäre und, wie der Name schon verrät, im Sommer Tische direkt am Wasser. Und wem's draußen zu kalt ist, der kann drinnen sogar auf Schaukeln frühstücken! Besonders toll: Hier bekommt ihr verschiedene Frühstücksplatten für zwei oder mehrere Personen.

7

© Milena Zwerenz Maritime Kulinarik in der Hafenküche und tolle Picknickkörbe zum Mitnehmen

Es braucht kein Meer, um in Berlin ein bisschen Nordseefeeling aufkommen zu lassen. Im Restaurant und Biergarten Hafenküche in Rummelsburg sitzt ihr wunderbar am Wasser und müsst dafür nicht mal weit weg fahren. Auf der Speisekarte steht auch nicht nur Fisch. Mit der Spree vor der Nase könnt ihr hier einen wunderbaren Nachmittag verbringen. Und wenn ihr den dann doch lieber in trauter Zweisamkeit verleben wollt, könnt ihr euch die Leckereien auch in Form eines Picknickkorbs einfach aus dem Restaurant mitnehmen. Von Couscous- und Eiersalat über Currywurst bist hin zu Avocado, ofenfrischem Brot, Danish Pastry und Applecrumble bleibt hier kein Wunsch unerfüllt.

8

© Buchkantine Schlemmen und Bücher lesen in der Buchkantine

In der Buchkantine darf es ruhig mal etwas länger dauern. Hier werdet ihr nicht schief angeguckt, wenn ihr bei einem guten Buch ausversehen den Käse vor sich hinschmelzen lasst. Unter einem goßen Ahornbaum liegt die große Terrasse und auch nur einen Katzensprung entfernt ist das Moabiter Spreeufer. Die Frühstückskarte liest sich wie eine Aufzählung von Romanen: Ein Frühling in Paris, Das große Gatsby oder Adieu Tristesse. Mittags bekommt ihr Flammkuchen, Pasta, Salate und Kleinigkeiten. Wir sind neugierig und wollen gleich weiterlesen...eh essen.

9

© Schoenbrunn Ausgiebiges Sonnenbaden nach dem Essen im Schoenbrunn

Mitten im Volkspark Friedrichshain nahe des Schwanenteichs liegt das Restaurant Schoenbrunn, das mit riesiger Terrasse zum ausgiebigen Sonnenbaden einlädt. Genügend Platz für eine große Runde gibt es auch und davor oder danach könnt ihr eine gemütlichen Runde durch den Park spazieren.

10

© Kranhaus Café | Facebook Im Kranhaus Café in Schöneweide Quiches und Kuchen futtern

Das Kranhaus Café heißt nicht einfach nur so, es befindet sich wirklich in einem Kran. Mitten an der Spree, nicht mitten in Berlin, sondern in Schöneweide. Ihr müsst also ein bisschen fahren, um mit Blick auf das geschäftige Spreetreiben guten Kaffee und hausgemachte Kuchen und Quiches zu essen. Lohnt sich aber!

11

© Unsplash Picknickkörbe befüllen lassen

Ihr wollt zwar so richtig ausgiebig im Grünen und unter der Sonne frühstücken, aber lieber nicht auf harten Stühlen? Dann lasst euch doch einfach einen Picknickkorb befüllen, zum Beispiel von Picnic (Tempelhofer Feld & Kreuzberg) oder Proviant (Friedrichshain). Wo es sich besonders schön picknicken lässt, verraten wir euch in unserem Guide.

Sags deinen Freunden: