11 Brillenläden in Berlin, in denen ihr richtig schöne Brillen bekommt

Eine schöne, passende Brille zu finden, ist ungefähr so einfach wie eine bezahlbare Wohnung in guter Lage in Berlin zu ergattern. Bei der Suche nach dem perfekten Modell muss man meist viel Ausdauer beweisen. Mit unseren Tipps könnte die Jagd nach den richtigen Gläsern aber um einiges abgekürzt werden.

1

© Funk Kunst und Brillen bei Funk

Der Erlebnisladen: Neben dem großen Brillenangebot gibt es im Flagstore in Mitte auch gleich noch Kunst zu bestaunen. In regelmäßigen Abständen zeigen hier Fotografen und Maler ihren Output. Dabei gilt das Motto: Je schräger, desto besser. Das passt auch ganz gut zu den Brillengestellen. Und wer sich hier nicht so schnell entscheiden kann (und wegen der hohen Preise vielleicht auch etwas abgeschreckt ist), dem wird das Hadern dank Limonade oder Cappuccino versüßt.

2

© Ace & Tate Günstige und super stylische Brillen bei Ace & Tate

Die beste Adresse, wenn es um die erste Brille geht, ist Ace & Tate. Der Termin für einen kostenlosen Sehtest ist schnell vereinbart und das Sortiment ist riesig. Von retro, über schlicht bis zur Statementbrille ist hier alles dabei. Preislich hebt sich das Geschäft auch sehr von anderen ab: Jedes Modell kostet 98 Euro, egal welche Sehstärke man benötigt.

3

© Frame Punk Brillen direkt aus dem 3D-Printer bei Frame Punk

In diesem Laden wird man mit Schokolade und Kaffee begrüßt. Tolle Sache. Ebenso wie der Umstand, dass hier nicht nur von Individualität geredet wird, sondern diese auch tatsächlich Anwendung findet. Die Brillen sind allesamt vom Inhaber selbst designt und gedruckt – am 3D-Printer. Die Preise sind aber entsprechend heftig: 249 Euro aufwärts. Lediglich bei Sonnenbrillen kommt man günstiger weg.

4

© Lunettes Selection Neue und Vintage-Brillen bei Lunettes Selection

Liebe Vintage-Freunde, das sollte der Shop eures Vertrauens sein. Lunettes Selection wartet mit echten Designklassikern auf. Ein Hauch Don-Draper-Style hier, ein bisschen Beat-Generation da. Nur preislich gesehen, ist man hierbei im Mittelfeld: bei 149 Euro geht’s los.

5

© Brillenkammer Katharina Pech Gute und günstige Brillen bei Brillenkammer

Dieses Lädchen bietet das ganze Programm: eine Vielzahl an klassischen sowie ausgefallenen Modellen in total vertretbaren Preisklassen, unaufdringliche Mitarbeiter und kostenlose Service-Checks. Und obendrauf gibt es auch noch jährlich eine handgeschriebene Geburtstagskarte. Die Brillenkammer weiß, wie man richtig menschelt.

6

© deesight Den Brillentyp bei deesight herausfinden

Ein bisschen extravagant ist man in deesight ja schon. Aber auf eine sehr gute Art und Weise. Und genau deshalb sollte man dem Geschmack der Mitarbeiter auch ruhig bei der Brillenwahl trauen. Wer also gar keinen Plan hat, was man für ein Brillentyp ist oder wie man sogar seinen Typ verändern könnte, der sollte unbedingt in dem Charlottenburger Shop vorbeischauen.

7

© MYKITA Abgefahrene Gestelle bei MYKITA

Mensch, Mykita ist wirklich so was von hip. Aber auch so was von teuer. Man traut es sich kaum zu sagen, aber 400 Euro aufwärts ... Doch wer mal eine echt abgefahrene Brille von Damir Doma in der Farbe „Forest Green“ haben möchte, der ist hier genau richtig. Man gönnt sich ja sonst nichts.

8

© Kerstin Musl Handgemachte Brillen bei Campbell

Dieser Optikerladen ist wohl der winzigste in dieser Runde. Unter der Woche hat man trotzdem meist das Glück und das Lädchen ist nicht zu überfüllt. Und dann entfaltet Campbell erst so richtig seinen Charme. Hier findet man handgemachte, klassisch, schöne Gestelle, bei denen das Preis- und Leistungsverhältnis stimmt.

9

© specs Exklusive Brillen bei specs

Eine Menge namhafte Marken, herausragende Designs und wer in specs seine (vielen!) Scheinchen auf den Tisch legt, kauft gleich einen Lifestyle mit. Ein Sehtest muss nicht angemeldet werden, sondern wird sofort durchgeführt. Einziges Manko dabei: Die Werte bekommt man erst genannt, wenn man auch wirklich eine Brille kauft.

10

© Brillenschneiderei Yves Designerbrillen bei der Brillenschneiderei Yves

Die Brillenschneiderei Yves wirkt von außen wenig ansprechend, aber was einen drinnen erwartet, lässt die Augen dafür umso mehr glänzen. Man findet eine beeindruckende Auswahl an (Jung-)Designerbrillen, eine sorgfältige Beratung und am Ende ein maßgeschneidertes Modell. Volle Aufmerksamkeit inklusive.

  • Brillenschneiderei Yves
  • Gormannstraße 8, 10119 Berlin
  • Montag – Mittwoch: 11.00–19.00 Uhr, Donnerstag – Freitag: 11.00–20.00 Uhr, Samstag: 11.00–18.00 Uhr
11

© R.T.CO Hochwertige Brillen im zeitlosen Design bei R.T.CO

Wer etwas Unkaputtbares, wirklich Hochwertiges haben möchte, sollte sich diese Adresse gut merken. R.T.CO setzt auf zeitlose Designs, die trotzdem nach Trend aussehen. Zwar muss man hier ordentlich Geld für das Objekt der Begierde lassen, aber dafür bekommt man auch eine Brille in Traum-Qualität.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!