So sehen Menschen ohne ihr Smartphone aus

Na, heute schon aufs Handy geschaut? Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, als wir nicht täglich alle paar Minuten auf unser Smartphone geglotzt haben, um furchtbar wichtige Nachrichten zu schreiben, sinnlose Informationen zu suchen oder künstlerisch anspruchlosevolle Fotos zu schießen? Wir verbringen einer neuen Studie zufolge täglich fast 2,5 Stunden mit unseren Handy. Zwei komma fünf Stunden!

Dass darunter schon mal die Kommunikation mit der Außenwelt leidet, ist trauriger, harter Fakt, denn auch wenn wir uns das immer gern einreden wollen, können wir eigentlich nicht multitasken und jemandem zuhören, während wir etwas lesen. Eine der wahrgenommen Informationen verschwindet immer irgendwo im Nirvana zwischen Augen und Ohren.

wendy_brian_kids_670 aaron_scott_670

Der amerikanische Fotograf Eric Pickersgill scheint damit ein ziemlich großes Problem zu haben. In seiner Fotoserie "Removed" hat er Menschen in alltäglichen Situationen fotografiert: ein Paar, das nebeneinader im Bett liegt; eine Familie, die am Tisch sitzt; zwei Männer, die grillen. Und alle haben ein Handy in der Hand – beziehungsweise nicht, denn Pickersgill verzichtet auf das entscheidende Deatil, das unsere moderne Nicht-Kommunikation auszeichnet. Pickersgill erzählt dazu auf seiner Website von dem entscheidenen Moment, der ihn zu dem Projekt gebracht hat:

Family sitting next to me at Illium café in Troy, NY is so disconnected from one another. Not much talking. Father and two daughters have their own phones out. Mom doesn’t have one or chooses to leave it put away. She stares out the window, sad and alone in the company of her closest family. Dad looks up every so often to announce some obscure piece of info he found online. Twice he goes on about a large fish that was caught. No one replies. I am saddened by the use of technology for interaction in exchange for not interacting. This has never happened before and I doubt we have scratched the surface of the social impact of this new experience. Mom has her phone out now.

Phyllis_Photographing_670 debbie_kevin_670 Phyllis_670 Jamie_Joni_aiden_670

Diese Posen und Momente dürften uns allen bekannt vorkommen. Sie sind Ausdruck für unseren Umgang mit den neuen Möglichkeiten des Kommunizierens. Nur sollte uns auch immer bewusst sein, dass etwas Entscheidendes auf Dauer leidet: nämlich die direkte Kommunikation mit den Menschen, die uns umgeben. Antworten wir lieber auf die WhatsApp-Nachricht mit dem lustigen Gif oder auf die Frage des Partners?

Alle Fotos der Serie findet ihr hier.

tanya_addi_670 Ashleys_Neighbors_670


Fotos: © Eric Pickersgill

Sags deinen Freunden: