Liebe in Zeiten von Tinder

Als Kind hatte ich eine genaue Vorstellung davon, wie Liebe funktioniert. Man trifft sich und verliebt sich auf den ersten Blick. Zärtliche Gesten werden ausgetauscht. Magie ist zu spüren. Kurz kommen feindselige Familien, eine Gefangenschaft im abgelegenen Turm oder andere Hindernisse der Marke Disney dazwischen. Am Ende wird geküsst. Und geheiratet. Bis dass der Tod uns scheidet. Abspann.

Heute sehen meine Vorstellungen anders aus. Heute gibt es kein magisches Kennenlernen, keine Disney-Hindernisse und erst Recht keine Großmutter Weide, die gute Ratschläge gibt. Heute gibt es Tinder. Doch gerade als ich mich schlecht fühle, weil ich oberflächlich links und rechts über mein Mobiltelefon streiche und mir Geschichten über Pocahontas und John Smith zurück wünsche, kommen die Jungs und Mädels von College Humor und schenken mir ein Märchen, das ganz 2014 ist. Ein "Es war einmal" mit One-Night-Stand.

Weiterlesen in
Sags deinen Freunden: