Herzen an der Wand –1982 in Berlin.

Auf diesem Bild seht ihr das Lido, wie es 1982 aussah. Chris John Dewitt war mit seiner Kamera in Berlin und zeigt uns auf seinem tumblr ein paar Fotos davon. Ich bin ja überhaupt nicht nostalgisch, aber diese Bilder berühren mich. Vielleicht ist es der Blick den Dewitt zu seinen Motiven hat, vielleicht sind darauf aber einfach Dinge zu sehen, die ich manchmal in Berlin und im Allgemeinen vermisse: Herzen an der Wand, das geschrieben Wort "Freiheit", schönere Autos und Platz.

tumblr_n0f43g8Leu1sxb66oo1_1280Ein Herz mit einem Pfeil an eine Wand malen und einen Namen reinschreiben. Wow.

tumblr_n0t209aJA31sxb66oo2_1280Das vermisse ich nicht.

tumblr_n0nheokN1F1sxb66oo1_1280Online Petition? Zum protestieren musste man 1982 noch auf die Straße.

tumblr_n01a8sd5oB1sxb66oo1_1280Abhängen am Schlesi.

tumblr_n031nodd6J1sxb66oo1_1280Ein Imbissle in der Cuvrystrasse. Waren die Schwaben da auch schon da?

 

tumblr_mzipr9orlz1sxb66oo1_1280Die Friedrichstrasse etwas leiser.tumblr_mzricnR83f1sxb66oo1_1280Am Potsdamer Platz war mal mehr Platz.

tumblr_mzt8z9cP8V1sxb66oo1_1280Auch lange nicht mehr an einer Wand gelesen: Das Wort "Freiheit." Wir sollten Farbe kaufen und raus gehen. Worte an die Wände malen.

 

Schaut euch auch die anderen Fotos von Chris an. Entdeckt habe ich die Fotos beim Kraftfuttermischwerk.

Weiterlesen in Stadt
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen