Sonntag, 11.08. Sonntagsausflug – Beelitz Heilstätten

Im Gasthof zur alten Brauerei in Beelitz erzählt der Wirt, dass im letzten Jahr zwei Jugendliche in den Heilstätten verstorben seien. Gruftis, die auf dem Gelände gelebt haben, weil sie den Geistern nahe sein wollten. Viele Mythen ranken sich um die ehemalige Lungenheilanstalt. Der Massenmörder und ehemalige Polizist Wolfgang Schmidt soll hier Ende der 80iger fünf Frauen und ein Baby ermordet haben und verging sich danach an den Leichen. Auch Michael F. wurde angeblich nach dem Besuch der Heilstätten zum Mörder. Für Geisterjäger ist die ehemalige Lungenheilanstalt das Paradis, aber auch für Sonntagsausflüge mit Fotoapparat. Und für Leute die auf der Suche nach etwas Schauer sind.

Das Gelände verfällt zunehmend, aber das macht den Reiz aus. Alte Villen und Krankenhausgebäude stehen mitten im Wald und werden von der Natur überwuchert. Man kann sich durch schmale Türschlitze in die Häuser zwängen und steht dann zum Beispiel in einer alten Turnhalle, deren Wände beschmiert sind und deren Boden kaum existent ist. Darunter öffnet sich der Keller mit Rohren und man muss an die Gruftis denken. Sind sie hier gestürzt? Keine Anzeichen.

"Eröffnet wurde das Klinikareal 1902. Auf dem Gelände existierten Lungenheilstätten für Frauen und Männer sowie zwei geschlechtlich getrennte Sanatorien. Errichtet wurden sie aufgrund der gestiegenen Zahl an Tuberkuloseerkrankten, für die ein Aufenthalt an der frischen Luft und fernab der Verschmutzung der Großstadt zur schnelleren Genesung führen sollte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs übernahm die Sowjetarmee das Gelände und nutzte es als das größte Militärhospital außerhalb Sowjetrusslands."

Die Patientenliste ist auch ganz interessant: Adolf Hitler hat sich hier nach dem 1. Weltkrieg erholt und Erich Honecker hat sich hier kuriert und versteckt, bevor er nach Russland floh. Jeden Sonntag gibt es um 14.00 Uhr eine Führung, bei der auch die geschlossenen Gebäude geöffnet werden. Ansonsten ist Unbefugten das Betreten des Geländes verboten. Aber das muss einen ja nicht aufhalten.

bymatzehielscher.001bymatzehielscher.002bymatzehielscher.003bymatzehielscher.004bymatzehielscher.005bymatzehielscher.006bymatzehielscher.007bymatzehielscher.008bymatzehielscher.009

Einen schönen Artikel gibt es bei unseren Freunden von Brandenburg Reisen.
www.beelitzer-heilstaetten.de

Sags deinen Freunden: