Das ist: Theater

Frau Holle

Mittwoch, 07.01. Frau Holle & Rotkäppchen – Märchenhütte

Wer ist eigentlich nicht mit Märchen aufgewachsen? Mit diesen wundersamen Geschichten über Figuren und Zauberländern, die uns von heroischen Taten, tapferen Prinzessinnen, edlen Prinzen, bösen Schwiegermüttern und Hexen, guten Zauberern und allerlei sprechenden Tieren erzählen und uns als Kinder so faszinierten und gruselten. Dass wir noch immer jedes Jahr zu Weihnachten Aschenputtel gucken, haben wir euch ja schon verraten. Wer auch noch nach Weihnachten Märchen gucken möchte, der sollte mal in die Märchenhütte im Monbijoupark gehen. Weiter geht's...

Sonntag, 04.01. Motown: Die Legende – Theater und Komödie am Kurfürstendamm

1959 wurde im US-amerikanischen Detroit das Musiklabel “Motown” gegründet, das den musikalischen Sound der 60er und 70er Jahre nicht nur maßgeblich prägte, sondern auch die Musik schwarzer Künstler endlich salonfähig machte. Musiker wie die Supremes, Diana Ross, die Jackson 5, Smokey Robinson, Marvin Gaye und Stevie Wonder wurden so weltberühmt. Zu Ehren des Labels kehrt deshalb das Musical “Motown – Die Legende” zurück ans Theater am Kurfürstendamm. Weiter geht's...

tumblr_mdhzlip2Bh1qhexiwo1_1280

Dienstag, 30.12. Happy Birthday, altes Haus! – Volksbühne

Jeder, der die Rosa-Luxemburg-Straße von der Münzstraße aus hochläuft, wird beim ersten Mal von der beeindruckenden Flucht erschlagen sein, an deren Ende das schönste Kulturhaus der Stadt steht: die Volksbühne. Das alte Haus feiert heute seinen 100. Geburtstag. Denn: “100 heftige Theater-Jahre, sie sind ein Grund zum Feiern, ohne steifen Festakt und Protokoll, aber mit einigen Überraschungen, Handfestem an Speisen und Getränken, Musik und einem glücklichen Wiedersehen von ehemaligen und jetzigen Kollegen und Freunden.” Weiter geht's...

kante

Montag, 22.12. Kante “In der Zuckerfabrik” – Volksbühne

Kante, eine Band, die nicht wegzudenken ist aus der Musiklandschaft der 90er und 00er Jahre. Lange war es scheinbar ruhig um die Hamburger Band – aber nein, sie haben einfach nur den Ort des Schaffens getauscht, nämlich die Clubs dieses Landes gegen die Theaterbühnen. Weiter geht's...

Candide, Staatsoper

Freitag, 19.12. Candide – Staatsoper im Schiller Theater

In der 12. Klasse musste ich im Französischunterricht “Candide” von Voltaire lesen. Das klingt nach der schlechtesten Einleitung jemals, aber tatsächlich ist das Buch recht gute Lektüre, denn die Geschichten sind satirisch-komisch. Der Unterricht hat trotzdem nicht wirklich vergnügt, was aber nicht an Candide lag. Von der Inszenierung an der Staatsoper dürft ihr also definitiv mehr erwarten, nicht zuletzt, weil Designer Christian Lacroix die Kostüme entworfen hat. Weiter geht's...

bymatzehielscher-8

Sonntag, 28.09. Dancing About Architecture – Schaubühne

Die Verstädterung unserer Gesellschaft führt zum Zusammentreffen und -wachsen unterschiedlichster Menschen auf engstem Raum. Immer wieder kommt es zu sozialen und kulturellen Spannungen und dadurch zur kontinuierlichen Veränderung urbaner Räume. Das internationale Symposium “Dancing About Architecture” widmet sich der Frage, wie genau sich junge Kreative, Individuen und Gruppen einzelne Räume aneignen und diese zu ihren Gunsten verändern. Weiter geht's...

mamaza_eifoefi7_fotodominikmentzos_med

Freitag, 15.08. Tanz im August – Hebbel am Ufer

Bevor Berlin Anfang September mit einer Ladung Music Week aufwartet, geht heute wieder das internationale Festival “Tanz im August” los –zeitgenössischer Tanz auf verschiedenen Bühnen der Stadt. Zugegeben, ich habe eher wenig Ahnung von dieser Szene. Wenn ein Festival aber bereits zum 26. Mal stattfindet, muss es gut sein. Weiter geht's...