Das ist: Film

A Clockwork Orange

Montag, 26.01. Clockwork Kubrick: Retrospektive – Babylon

Im Rahmen der Retrospektive "Clockwork Kubrick" zeigt das Kino Babylon eine Auswahl der besten Werke der Filmlegende Stanley Kubrick. Weiter geht's...

susan sontag

Dienstag, 20.01. Susan Sontag Revisited – Arsenal

Essayistin, Schriftstellerin und Popkultur-Celebrity – Susan Sontag verband Zeit ihres Lebens Geist, Glamour und Dissidenz. Das Arsenal widmet sich mit einer Werkschau ihrem filmischen Schaffen. Weiter geht's...

british shorts

Donnerstag, 15.01. British Shorts Filmfestival – in ganz Berlin

Das British Shorts Filmfestival widmet sich vier Tage lang britischen und irischen Kurzfilmproduktionen des letzten Filmjahres. We like! Weiter geht's...

St Vincent

Mittwoch, 14.01. Unknown Pleasures – Babylon

Unknown Pleasures – unbekannte Vergnügen. Das bietet das Filmfestival im Kino Babylon, wo noch bis Freitag amerikanische Indiefilm-Perlen gezeigt werden. Weiter geht's...

3 Haselnüsse für Aschenbrödel

11 Dinge, die ihr noch nicht über “3 Haselnüsse für Aschenbrödel” wusstet

Wir wagen zu behaupten, dass in jedem Haushalt Ostdeutschlands "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" seit vielen Jahren in Dauerschleife läuft. Mittlerweile ist der Klassiker unter den Märchen ein sicheres Zeichen für den Beginn der Weihnachtszeit, da kommen nicht mal Spekulatius und Lebkuchen im Supermarkt gegen an. Wir haben uns das Ganze mal genauer angeschaut und 11 Fakten für euch gesammelt, die ihr bis jetzt bestimmt noch nicht wusstet. Weiter geht's...

Poesie zur Dunkelheit, Literaturwerkstatt

Sonntag. 21.12. Poesie zur Dunkelheit – Literaturwerkstatt

Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende, der kürzeste Tag im Jahr. Nicht zufällig findet deshalb heute der Kurzfilmtag statt, ein Tag an dem der Kurzfilm gefeiert wird und dem Genre die Aufmerksamkeit erweist, die sonst oft zu kurz kommt. In der Literaturwerkstatt Berlin werden zur Feier des Tages poetische Kurzfilme mit Gänsehautgarantie gezeigt. Weiter geht's...

harun farocki

Donnerstag, 18.12. “Bilder von Gewalt”: Filme von Harun Farocki – HAU 1

Fotos aus Kriegsgebieten bestimmen unsere täglichen Nachrichten; Bilder von Google Maps befeuern die Diskussion um Privatsphäre; Zensurbalken zieren den Facebook-Newsfeed. Bilder waren schon immer mehr als nur Momentaufnahmen und Schnappschüsse. Bilder bestimmen oftmals das Weltgeschehen, sind in manipulierter Form Auslöser für Konflikte und Kriege weltweit. Sie bestimmen Gesellschaften, schüren Vorurteile und bestimmen die Politik. Das richtige Bild an der richtigen Stelle bedeutet Macht. Weiter geht's...