40 DAYS OF EATING #36 – Dong Xuan Center

In Lichtenberg versteckt sich ein kleiner asiatischer Schatz: das Dong Xuan Center. Zwischen Glitzerpipapo und Plastikblumen gibt es hier fantastisches Essen – das sich die Zwillinge aber mit Hand und Fuß erkämpfen müssen.

bymatzehielscher-8

1. Maria, erzähl von deinem Tag.

Die Sonne lacht, es scheint die Sonne und außerdem scheint heute die Sonne. Mit gereckten Armen renne ich nach draußen und fange an zu kreischen, werfe wild mit guter Laune um mich, umarme fremde Leute und rufe alle meine Freunde an, um ihnen zu sagen, wie lieb ich sie habe. Meine ausgeblichene Haut reflektiert zwar 99% der Sonnenstrahlen, jedoch bahnen sich trotzdem einige direkt ihren Weg ins Glückszentrum und füllen meinen Vitamin D- Haushalt auf, bevor mir vor lauter Skorbut sämtliche Zähne rausfallen können. Matze holt Sophia und mich mit seiner arschcoolen Familienkutsche ab. Wir kurbeln die Scheiben nach unten, drehen laut Radia Paradiso auf und Sophia steckt ihren Kopf aus dem Auto. Geiler Tag.

2. Wo habt ihr heute gegessen?

Es wird fetzig bunt. Reizüberfluting in Lichtenberg: Dong Xuan Center Berlin.
bymatzehielscher-11

3. Was hast du bestellt und wie hat das geschmeckt?

Eins fällt bei einem Blick auf die Nachbartische direkt mal auf: Die Suppenschüsseln könnten auch als Babybadewannen fungieren und sie scheinen der Trend hier zu sein - denn sie sind das bevorzugte Gericht. Sophia bestellt demnach, ganz Rudeltier, den Pho (hihi)-Swimmingpool und verschwindet sogleich in der Schüssel. Wir sehen sie eine Weile nicht, aber ab und zu lugt ein Arm aus dem Napf und grabscht sich scharfes Zeug, Knoblauch und anderes Gewürz und verschwindet wieder. Eine halbe Stunde später grabbelt sie erschöpft aus der Schale, setzt sich mit einem lauten Plumps neben mich und sieht ziemlich fertig aus. Ich dachte, ich kann es mit einem Glasnudelberg inklusive dreierlei Fleisch (Rind, Hähnchen, aber mit Knorpel (iiiiihh) und Dosenfleisch) aufnehmen. Der Teller lacht mich irgendwann nur müde aus und ich muss die Reste der Hielscherischen Brut andrehen.

4. Wie ist der Service dort?

Sehr schnell, jedoch mit sehr wenigen Deutschkenntnissen. Man bestellt eher mit großen Gesten als mit großer Rhetorik. War aber alles kein Problem.
bymatzehielscher

5. Was gefällt dir an dem Center besonders, was nicht?

Das Dong Xuan Center in Berlin-Lichtenberg existiert glaube ich schon eine ganze Weile so vor sich hin, ist fest in vietnamesischer Hand und war bis vor Kurzem auch noch komplett unbekannt außerhalb der Community. Dank Internet, Instagram, Facebook und dem ganzen anderen Quatsch, hat sich das aber seit ca. drei Jahren geändert. Nun sieht man hier auch immer mehr Spaßtouristen rumlungern. So wie uns. Auf mehrere Baracken verteilt gibt es jede Menge Kitsch, Futter und Spielereien. Hier ist alles vietnamesisch und sogar Wegweiser, Aushänge am schwarzen Brett und Speisekarten. Da hier kaum einer Deutsch spricht, gestaltet sich die Kommunikation echt schwierig, was ich aber total erfrischend finde.

6. Wie würdest du die Menschen in dem Center beschreiben?

Neben uns wird die mit Glitzer behangene Bühne fresh dekoriert, denn Johnny wird 1 oder wurde getauft oder so. Das muss mit diversen Dekoelementen und ordentlich aufgerüscht gefeiert werden. Matze springt schon mal auf die Bühne und tanzt sie ein, wird von sämtlichen Anwesenden aber hart ignoriert, was ich nicht so cool finde. Haste gut gemacht, Matze!

7. Mit wem würdest du definitiv nicht hierher kommen und warum?

Mit Leuten mit einer Plastikallergie. Und das Kokoswasser ist hier tatsächlich teurer als in Neukölln beim Asiamarkt um die Ecke. Also generell ist es hier eher teuer (Essen), bis auf den ganz harten Plastikschrott.
bymatzehielscher-21

8. Worüber habt ihr gesprochen?

Wie cool Autowaschanlagen sind. Matze hat zerrt uns noch in eine. Super cool.

9. Was hast du Neues über Sophia gelernt?

Sophia hat eindeutig den Suppenfreischwimmer. Seepferdchen oder so.

10. Das Beste an diesem Essen...

Matzes Nudeln. Das ist einfach ein solider Teller Eiernudeln mit Ei und oben drauf und ein wenig Ei dazu. Schaufelbaggermodus.

11. Möchtest du noch etwas sagen?

50shadesofnagelglitzerinpink.

bymatzehielscher-7

1. Sophia, erzähl von deinem Tag.

Nee, is ditt schön heute! Will mir sofort ein Kissen aufs Fensterbrett und unter die Ellenbogen legen und stundenlang durch das offene Fenster glotzen und mit Leuten aus der Nachbarschaft schnacken. Liebes Berlin, es tut mir leid, dass ich so oft so gemeine Dinge über dich sage. Grau seist du, unfreundlich und immer irgendwie matschig. Stimmt aber gar nicht! Heute bist du sonnig (Ok, noch immer arschkalt) und freundlich. Überlege kurz, ob ich vor Freude ein Rad schlagen soll, aber dann fällt mir auf, dass ich das ja gar nicht kann. Also begnüge ich mich aufs In-die-Sonne-Blinzeln und Rumstehen.

2. Wo habt ihr heute gegessen?

Lichtenberg, wir kommen! Heute geht es wohl auf die größte, schönste und bunteste Spielwiese Berlins, denn heute gehen wir ins Dong Xuan Center.
bymatzehielscher-5

3. Was hast du bestellt und wie hat das geschmeckt?

Im Dong Xuan Center gibt es einige Möglichkeiten, sich den Bauch vollzuschlagen. Wir entscheiden uns für ein Restaurant der Kategorie „Turnhalle“, denn größer ist immer besser. Ich bestelle meine geliebte Pho Bo, eine klassische Bandnudelsuppe mit Rind. Schmeckt erst mal nicht super intensiv, aber genau dafür gibt es ja die ganzen kleinen Pöttchen und Schüsselchen auf dem Tisch. Chili, Knoblauch und irgendwelche undefinierbaren roten Pasten landen in meiner Suppe. Ob das so richtig ist, ist mir immer ziemlich schnuppe. Die Suppe ist so riesig, dass ich unmöglich alles schaffen kann. Super schade. Matze bekommt vegetarisches Zeug mit Reis, das ist auch super lecker und super viel. Am Abend erreichen uns Fotos von Baby-Matze, der voller Freude die Reste verputzt. Zum krönenden Abschluss gibt es natürlich einen vietnamesischen Espresso mit gesüßter Kondensmilch. Dauert ewig bis der Kaffee durchgelaufen ist, aber lohnt sich. Danach gehen wir total aufgekratzt auf Shoppingtour.

4. Wie ist der Service dort?

Die haben keine Ahnung, was wir da wollen. Wir haben keine Ahnung, was die von uns wollen. Aber irgendwie versteht man sich ja immer. Mit großen Gesten werden uns bestimmte Gerichte empfohlen, wir stimmen wiederum mit großen Gesten zu. Am Ende sind alle happy und das ist es ja, worauf es ankommt.
bymatzehielscher-2

5. Was gefällt dir an dem Center besonders, was nicht?

Das Center ist der perfekte Ort, wenn man noch Krimskrams für die Wohnung braucht. Ob Kunstblumen oder Jogginghose, hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Nun gut, außer vielleicht Kätzchen-Klodeckel. Dafür aber ferngesteuerte Minihubschrauber, ein hochwertiges Messerset oder fast echte Markenkosmetik. Mein Lieblingsladen ist allerdings der Fachmarkt für Nagelstudiobedarf. 200qm Glitzer in allen erdenklichen Farben. Wooohooo!

6. Wie würdest du die Menschen in dem Center beschreiben?

Grummelig dreinschauende Familien schaufeln sich kommentarlos Essen in die Futterluken, das so garantiert nicht auf der Karte steht. Ich bin beeindruckt, wie viel die Omi am Nebentisch verdrücken kann. Außerdem noch hier: Pärchen und Neugierige.

7. Mit wem würdest du definitiv nicht hierher kommen und warum?

Mit Menschen, die auf der Suche nach einem Klodeckel mit Katzenmotiv sind.
bymatzehielscher-19

8. Worüber habt ihr gesprochen?

Dank des Kaffees sprechen wir heute nicht, sondern brüllen nur noch. Und rennen.

9. Was hast du Neues über Maria gelernt?

Maria kennt sich hier voll gut aus und spielt Erklärbär. Die weiß echt alles, kennt jeden hier persönlich und begrüßt die Nagelstudiotante mit Luftkuss.

10. Das Beste an diesem Essen...

Die Pho! Fast nichts macht so glücklich, wie ein riesiger Teller voller warmer Nudelsuppe.

11. Möchtest du noch etwas sagen?

Ich möchte gerne ein Nagelstudio eröffnen. Dann kann ich den ganzen Tag Glitzer-Pöttchen nach Glitzergrad sortieren und Beratungsgespräche über Glitzer führen.

bymatzehielscher-18bymatzehielscher-17bymatzehielscher-3bymatzehielscher-4
bymatzehielscher-6
bymatzehielscher-9
bymatzehielscher-12bymatzehielscher-13bymatzehielscher-16
bymatzehielscher-22bymatzehielscher-23

Beim letzten Mal waren die Zwillinge bei Daluma in Mitte essen. Alle Folgen 40 DAYS OF EATING gibt es hier.


Location: Dong Xuan Center, Herzbergstraße 128-139, 10365 Berlin
Fotos: Matze Hielscher
Text: Maria und Sophia Giesecke

Mit freundlicher Unterstützung von Fissler

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!