Lars Eidinger und Bjarne Mädel feiern mit "25 km/h" ihr gemeinsames Filmdebüt

© 2018 Gordon Timpen/Sony Pictures Releasing GmbH/Sunny Side Up GmbH

Lars Eidinger ist nicht nur der heimliche Büro-Crush von uns, sondern auch ein begnadeter Schauspieler und wenn der sich mit den von uns nicht weniger geliebten Schauspielern Sandra Hüller und Bjarne Mädel zusammentut, können wir uns eigentlich schon sicher sein, dass dieser Film ziemlich großartig wird. 25 km/h heißt der neueste Streifen von Regisseur Markus Goller, in dem sich die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) nach 20 Jahren Funkstille beim Begräbnis ihres Vaters wiedersehen.

Die beiden Brüder könnten unterschiedlicher kaum sein: Während der erfolgreiche Manager Christian seit Jahren nicht mehr in seiner Heimat aufgetaucht ist, blieb Georg bei seinem Vater um ihn zu pflegen. Doch der ein oder andere Schluck nach der Beerdigung lässt die beiden Brüder wieder einen Schritt aufeinander zugehen und den schon in ihrer Jugend geplanten und doch nie durchgezogenen Road Trip nachholen. Mitten in der Nacht und nicht ganz nüchtern brechen sie auf, um mit dem Mofa einmal quer durch Deutschland bis zum Timmendorfer Strand zu fahren.

Neben den beiden Hauptdarstellern Eidinger und Mädel liest sich der Film-Cast aber wie die Gästeliste der Berlinale. Welche Rolle ihre Schauspielkollegen Sandra Hüller, Jella Haase und Wotan Wilke Möhring dabei spielen und ob die beiden Brüder endlich wieder zueinander finden, erfahrt ihr am 01. November, wenn das gemeinsame Filmdebüt von Lars Eidinger und Bjarne Mädel endlich in den deutschen Kinos startet.

25 km/h | Kinostart: 01. November 2018 | mehr Info

Weiterlesen in Film
Sags deinen Freunden: