Nur 24 Stunden bis zum Plattenvertrag – Diese 5 Berliner haben es geschafft

©YURI & NEIL | Facebook

Seit zweieinhalb Jahren machen Falko, Hannes, Steffi, Jochen und Dennis unter dem Bandnamen "Yuri & Neil" zusammen Musik und obwohl sie alle hauptberuflich noch etwas anderes machen, träumten sie natürlich genauso wie alle anderen Musiker heimlich von einem Plattenvertrag. Dass nach 2,5 Jahren Bandgeschichte dieser aber ausgerechnet von Musikriesen Sony und dann auch noch innerhalb von 24 Stunden unter Dach und Fach ist, wie die B.Z. berichtet, hätten sie wohl auch nicht gedacht.

Ihren Song "Dolphin" produzierten die 5 Musiker aus Neukölln bereits vergangenes Jahr in den Hansa Studios gemeinsam mit ihrem Freund Tim Tautorat, der schon mit Herbet Grönemeyer zusammenarbeitete. Der Song wurde hochwertig produziert, allerdings fehlte nach wie vor das Geld für ein eigenes Video. Bis die Fünf in ihrem Bandchat auf die Idee kamen, ihren Song einfach in ihrem Whatsapp-Chat mit Emojis nachzustellen. Gesagt, getan und nur kurze Zeit später hat die Band das Video auf der Video-Plattform 9GAG hochgeladen. Es wurde ein viraler Hit, 9GAG hat das Video auf der eigenen Facebookseite hochgeladen und dort erreichte das Video mehr als eine Millionen Klicks.

Tim Tautorat setzte sofort alle Hebel in Bewegung und einige Gespräche, Verhandlungem und weniger als 24 Stunden später hatten die Neuköllner einen Plattenvertrag mit dem Musikriesen Sony. Über diese Blitzentscheidung war selbst Sony-Manager Magnus Textor überrascht, wie er in einem Kommentar bei der B.Z. erzählt.

Weiterlesen in Musik
Sags deinen Freunden: