Das schönste Versteck im Sommer: So baut ihr ein Pflanzen-Tipi

© Vattenfall

Wer auf dem Dorf oder zumindest am Stadtrand aufgewachsen ist, wird sich noch daran erinnern, wie man früher stundenlang in der Natur spielte, sich in Baumhäusern versteckte und Kornkreise in Weizenfelder trampelte. Gerade in der Großstadt fehlt der Bezug zur Natur aber zusehends. Wer seinen Kinder (oder sich selbst) deshalb eine kleine grüne Oase bauen will, für den haben die Spreegärner Marc und Thomas das Richtige: ein Pflanzen-Tipi, ein kleiner grüner Unterschlupf bewachsen mit Rankpflanzen, der vor Sonne und Regen schützt und zum Abschalten einlädt.

Das Pflanzen-Tipi kann sowohl auf Sand, als auch auf Beton gebaut werden, in jedem Fall benötigt ihr viel Erde, damit die Pflanzen genügend Platz zum Wachsen haben. Das Tipi im Video hat einen Durchmesser von eineinhalb Metern, kann natürlich aber auch größer geplant werden. In dem Fall braucht ihr längere Latten. Für den Bewuchs eignen sich zum Beispiel die schwarzäugige Sonne, essbarer Wein, Gartengeißblatt, Wicken und Prunkwinden. Das Tipi könnt ihr zusätzlich mit Lampen schmücken und es euch mit verschiedenen Kissen und Decken gemütlich machen.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Vattenfall entstanden.

Sags deinen Freunden: