"Warum seid ihr nach Berlin gekommen?"

David Ion: "In Berlin gibt es Leben."

Täglich begegnen uns auf den Straßen Berlins Menschen, die ihr Heimatland verlassen haben, um hier ihr vermeintliches Glück zu finden und ein besseres Leben zu führen. Doch was sind die wirklichen Gründe für ihre Flucht, was erhoffen sich die Auswanderer von Berlin?

Diese Fragen hat sich auch die rumänische Fotografin Odeta Catana gestellt, die selbst ihr Heimatland verließ, um in Großbritannien Fotografie zu studieren und jetzt in Berlin zu arbeiten. Für ihr Projekt "Berlin as Utopia" fragte sie verschiedene rumänische Landsleute: "Why Berlin?".

Moise Pandelea
Moise Pandelea: "Ich würde hier gern Baseball spielen."

Rebeca Pandelea: "Ich bin hier wegen der Schule und der Arbeit. In Rumänien habe ich keine Arbeit gefunden." Rebeca Pandelea: "Ich bin hier wegen der Schule und der Arbeit. In Rumänien habe ich keine Arbeit gefunden."

Pavel Pandelea: "Ich mag die Schule sehr. Ich bin der Beste in meiner Klasse."
Pavel Pandelea: "Ich mag die Schule sehr. Ich bin der Beste in meiner Klasse."

Andreea Pandele: "Ich fühle mich hier einfach besser. Das ist jetzt meine Heimat."
Andreea Pandele: "Ich fühle mich hier einfach besser. Das ist jetzt meine Heimat."

David Pandelea: "Ich schaue mir gern Motorräder an. Es gibt viele davon in Berlin."
David Pandelea: "Ich schaue mir gern Motorräder an. Es gibt viele davon in Berlin."

Robert Stancioiu: "Ich bin mit meiner Familie gekommen."
Robert Stancioiu: "Ich bin mit meiner Familie gekommen."

Marta Stancioiu: "Die Schule mag ich am meisten."
Marta Stancioiu: "Die Schule mag ich am meisten."

Rebeca Stancioiu: "Ich bin nach Berlin gekommen, weil hier mein Ehemann wohnt."
Rebeca Stancioiu: "Ich bin nach Berlin gekommen, weil hier mein Ehemann wohnt."

Denisa Ion: "Weil Berlin groß ist und es hier immer etwas Neues gibt."
Denisa Ion: "Weil Berlin groß ist und es hier immer etwas Neues gibt."

David Ion: "In Berlin gibt es Leben."
David Ion: "In Berlin gibt es Leben."

Alle Bilder aus der Serie findet ihr auf der Website von Odeta.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: