Donnerstag, 27.09. – Bikram-Yoga – Bikrambox Friedrichshain

Ich bin ja nicht der sportlichste Mensch der Welt. Eigentlich sogar eher im Gegenteil. Sport. Das mag ich nicht. Ganz und gar nicht. Das letzte Mal, dass ich joggen gegangen bin, bin ich nach sagenhaften acht Minuten fast zusammengebrochen. Aber nachdem Suse mir eines Abends begeistert vom Bikram-Yoga in der neueröffneten Bikram-Box berichtet hatte, war ich dann doch angetan. Und ein bisschen was für die Gesundheit tun schadet ja nie, oder?

Bikram-Yoga ist kein gewöhnliches Yoga: Man vollführt hier 26 bestimmte Übungen in einer festgelegten Reihenfolge. Und der Clou dabei: Der Raum ist auf bollernde 40 Grad erhitzt. Dadurch ist es leichter, auch komplizierte Verrenkungen hinzukriegen. Gleichzeitig schwitzt man wie noch nie zuvor in seinem Leben und geht über jede körperliche Grenze hinaus. Nelli Nolde, die Frau hinter der Bikram Box, nimmt sich Zeit für jeden Schüler und auch ich, die als blutige Anfänger nicht gerade die beste Figur gemacht hat, wurde noch mit motivierenden und lobenden Worten bedacht.

Jedenfalls, jetzt überlege ich mir das nochmal mit dem Sport und bin öfter in der Bikrambox zu finden. Folgt mir und meiner Yoga-Matte!

Bikrambox: Bikram Hot Yoga Friedrichshain, Boxhagenerstr. 76-78, Hinterhof, Aufgang 3, 10245 Berlin

Wer nur mal Schnuppern will: Im Starterangebot kann man für 15 Euro 10 Tage lang unbegrenzt Kurse besuchen. Keine Ausreden mehr!

zurück zur Startseite

Du magst diesen Text? Sag's gern deinen Freunden:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Freundschaft?

Uns vergnügen Kommentare. Schreib uns doch was: