Donnerstag, 08.03. Example – C-Club

Mach mal ein Duckface.

Entschuldigung, aber wer so aussieht kann doch nur aus England kommen. Ohne zu wissen, dass Example in Wirklichkeit Elliot John Gleave heißt, musste ich bei seinem “Britface” an den Film “Billy Elliot” denken. Warum das jetzt wichtig ist, was das zu bedeuten hat und wie ich die Kurve zur Musik bekomme, weiss ich leider auch nicht. Egal.
Wer sich in letzter Zeit in einem Club in London aufgehalten hat, der hat vermutlich zu Example getanzt. Es passt, dass er seine ersten Singles auf dem Label von Mike Skinner veröffentlicht hat, denn wie der vor ein paar Jahren den “Sound of Britain” zusammen gefasst und in den Mainstream gebracht hat, ist es auch Example gelungen Electro und Rap zu vereinen und damit auf Platz 1 der Charts zu landen. Example füllt die Lücke, die Skinner mit dem Ende von The Streets hinterlassen hat. Dass er mal ein Comedy Programm einstudiert hat, sollte dem Unterhaltungsfaktor auf seinen Konzert dienen und das der ehemalige The Streets Drummer mit auf der Bühne steht sitzt auch.

Wir verlosen 2 Freikarten! Wer hat noch ein Britface?

C- Club: Columbiadamm 9-11 | Beginn: 21.00 | Tickets bei Koka 36: 24.70

zurück zur Startseite

Du magst diesen Text? Sag's gern deinen Freunden:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Freundschaft?

Uns vergnügen Kommentare. Schreib uns doch was:

  • Ulrike

    Mark Ronson (mit Pilzkopf Frisur)

  • Ulrike R.

    Ahhhhhh!!!! Ich will!!!! Bitte, bitte!! :)

  • Yvonne Heidler

    Pete Doherty ist typisch britisch finde ich.
    Oder halt die ganze Königsfamilie. Das sind ja wohl die typischsten Briten der Welt. :)

  • Julia Grove

     Russel Brand!!!!

  • Mit Vergnügen

    Die Karten wurden soeben verlost. Viel Spaß den Gewinnern!